Expeditions-Workshop

Ein Abenteuer für die Drittklässler

Bereits am 19.09.2017 haben die Kinder der dritten Klassen kostenlos an einem „Google Expeditions“-Workshop teilgenommen. Dabei wurden sie virtuell in andere Welten versetzt, ohne tatsächlich dorthin zu reisen. Es ging ein lautes und heiteres Raunen durch die Reihen, denn die erste Expedition führte zum Mond.

Bevor die Kinder die Expedition durchführen konnten, bekam jede Schülerin und jeder Schüler eine 3D-Brille und ein Handy mit der nötigen Software. Durch die 3D-Brille war der Mond in seiner vollen Größe dreidimensional zu sehen. Ein großes Staunen ging durch die Klasse, als die Kinder ein Bild von Neil Armstrong bei seiner ersten Mondbegehung sahen.

Eine weitere Expedition war ein „Besuch“ im Senckenberg-Naturkundemuseum Frankfurt. Man hatte wirklich das Gefühl, gerade in dem Moment im Museum die Treppen hochzulaufen, durch die Tür zu gehen und plötzlich im Dinosauriersaal zu stehen. Das war schon sehr beeindruckend, z. B. auf einmal zu dem riesigen Tyrannosaurus hoch zu schauen – und regte die Kinder zu vielen Fragen an.

Ein besonderes Highlight war ein Spaziergang unter Wasser am Great Barrier Reef. Wunderschön sahen die Fische aus, die tief am Meeresgrund leben.

Mit „Google Expeditions“ konnten die Schülerinnen und Schüler virtuell für den Unterricht relevante Orte besuchen und z. B. zum Thema „Umwelt und Naturschutz“ in die Ozeane „abtauchen“. Alle waren von diesen „Entdeckungsreisen“ begeistert und die Kinder wollten gar nicht, dass der Unterricht aufhört.

 

Print Friendly, PDF & Email

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015