Begabungen nutzen,
Herausforderung begleiten:

Unsere Förderkonzepte
 

Jedes Kind, das an der I. E. Lichtigfeld-Schule im Philanthropin aufgenommen wird, verfügt über Begabungen, von denen es im Laufe der Schulzeit profitieren wird. Dem gegenüber stehen möglicherweise auch Anforderungen, die ihm schwerer fallen und daher mit größerem Einsatz erarbeitet werden müssen.

Hier kommen unsere komplexen und vielseitigen Förderkonzepte zum Tragen:


Die kleinen Klassenstärken (nicht mehr als 20/22 Schülerinnen und Schüler pro Klasse) ermöglichen es den Lehrkräften, ihren Unterricht individuell auf die Kinder auszurichten. In Koordinationsstunden werden eventuell auftretende Problemsituationen umgehend beraten und bei der Unterrichtsgestaltung in Form von differenziert gestalteten Aufgaben berücksichtigt. Das gesamte Kollegium ist besonders engagiert und durch kontinuierliche Fortbildungen stets auf der Höhe des erziehungswissenschaftlichen Fortschritts.


Zum Ausgleich von Defiziten stehen den Kindern wie folgt verschiedene Förderlehrkräfte zur Seite:

  • Sonderschullehrerin Eingangsstufe, Grundschule:
    Teilleistungsstörungen, AD(H)S, Lernhilfe, Verhaltensschwierigkeiten
  • Lerntherapeutin/Sprachwissenschaftlerin Eingangsstufe:
    Sprachheilförderung
  • Diplompädagoge Sekundarstufe:
    Lernförderung, Verhaltensschwierigkeiten
  • Deutschlehrerin für Nicht-Muttersprachler Grundschule, Sekundarstufe:
    Deutsch als Zweitsprache für Kinder mit Migrationshintergrund
  • Iwrit-Förderlehrerin Grundschule, Sekundarstufe:
    Schwierigkeiten beim Iwrit-Lernen wegen besonderer Bedürfnisse (LRS, Lernhilfe etc.)

Durchschlagende Erfolge, insbesondere bei schwerwiegenden Problemen, können nur erzielt werden, wenn Schule, Elternhaus und Helfersysteme (z. B. schulpsychologischer Dienst, Förderzentren u. a.) Hand in Hand arbeiten. Die elterliche Bereitschaft dazu ist deshalb Bedingung für die Gewährleistung schulischer Intensivförderung.


Durch besondere soziale Aufgaben im Klassenverband und die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften (Chor, Tanz, Basteln, Werken, Experimente) werden die Neigungen des Kindes unterstützt.
Mehr Informationen zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler und Hochbegabter finden Sie unter dem Punkt „Hochbegabtenförderung“.

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015