Lithium – Akkus, Batterien und mehr

Ein Expertenvortrag für die Klassen 8 und 9

Am Montag, dem 5. März 2018, fand in unserer Aula ein Vortrag eines externen Experten zum Element Lithium für die 8A und 9A statt: Das Element Lithium bzw. die entsprechenden Salze wurden im Kontext wie Vorkommen, Abbau, Gewinnung, wirtschaftliche und technische Bedeutung dargestellt. So sind Lithium-Ionen-Akkus von großer Bedeutung für transportable Elektrogeräte und Elektroautos.

Mit Mitschriften des Vortrags und der anschließenden Erstellung einer informativen Mind-Map fanden die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 einen anderen Einstieg in die Unterrichtseinheit „Elementgruppen und Periodensystem der Elemente“ als üblich.

Sie fanden den Vortrag sehr interessant, weil er so viele Aspekte – zur chemischen Wirtschaft, aber auch darüber hinaus – beinhaltete: von der Rohstoffplanung – 18 Monate Sonneneinstrahlung, um Lithium in der Lösung anzureichern – über die „evaporation ponds“, dass dann Lithium als Carbonat transportiert wird, dass am Salar de Atacama in der unwirtlichen Gegend Flamingos leben, weil es in dem Salzsee Krebse gibt, und so vieles mehr.

Als Beitrag zur Berufsorientierung erfuhren die Schülerinnen und Schüler ganz nebenbei, welche Art von Berufen ein chemisches Unternehmen benötigt, um weltweit erfolgreich agieren zu können – oder auch, dass Englisch die Konzernsprache ist.

Die 9. Klasse war begeistert vom Themenbereich Lithium-Ionen-Akkus und Elektromobilität. Die Schülerinnen und Schüler fanden es gut, dass sie fachlich nicht überfordert wurden, sondern es so dargeboten wurde, dass sie alles verstehen konnten. Der Dialog, der dann zwischen der 9. und der 8. Klasse hinsichtlich Begriffserklärungen zustande kam, wurde von den Achtklässlern sehr geschätzt.

Und wieder einmal war es der Chemielehrerin damit gelungen, eine besondere Veranstaltung zu organisieren, an die sich unsere Schülerinnen und Schüler erinnern werden. Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Print Friendly, PDF & Email

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015