Selbst übertroffen

Märchen- und Gedichteabend der 6. Klassen

Vier Stücke zum Erlkönig und drei Mal Aschenputtel und das an einem einzigen Abend? Klingt ein bisschen eintönig, im besten Fall ungewöhnlich, aber ist es auch unterhaltsam?

Keine Frage, die Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe haben am Abend des 21.06.2017 gezeigt, auf welch vielfältige Art und Weise man diese bekannten Stoffe auf die Bühne bringen kann. Gesungen, gerappt, textlich umgedeutet oder rezitiert und dargestellt – in verschiedenen Rollen überraschte Goethes Ballade in immer neuen Gewand. Und was lässt sich nicht alles aus einem so vertrauten Märchen wie „Aschenputtel“ machen? Die Schülerinnen und Schüler zeigten in selbstgeschriebenen Fassungen immer neue verblüffende Varianten, übertragen auf unsere moderne Welt.

Und sie verblüfften mit ihrer Vielsprachigkeit. Zahlreiche Lieder und Theaterstücke in Englisch, Französisch und Hebräisch, liebevoll vorbereitet von den jeweiligen Fachlehrern, zeigten, wie schnell und beeindruckend gerade junge Menschen Sprachen lernen können.

Überhaupt die Schülerinnen und Schüler! Begeisterungsfähig und engagiert sorgten sie für reibungslose Übergänge, hinter der Bühne legten fleißige Hände immer wieder neue Kostüme und Requisiten bereit, am Mischpult kümmerte sich ein Schüler-Technikteam selbstständig um Lichteffekte und Musikeinlagen.

Nach fast zwei Stunden hatten die beiden Klassen sich selbst übertroffen, gekrönt von einem Geschenk an ihre Lehrkräfte. Unterstützt von unserer Fachkraft für Film und Video, verabschiedeten sie sich mit einem selbstgestalteten Film aus der Förderstufe. Geschickt miteinander verflochten wurden Äußerungen einzelner Schülerinnen und Schüler zu ihren Eindrücken und Erlebnissen mit Musik und Tanzeinlagen, es wurde gedankt und zum Abschied gewinkt.

Ein Dank auch an die Elternvertreter/innen für ihre Unterstützung bei der Produktion des Films, ihre warmen abschließenden Worte und das von den Eltern vorbereitete Buffet im Schulhof bei wunderbarem Sommerwetter.

Ein wahrlich märchenhafter Abend.

 

Print Friendly

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015