Israel von Herzen alles Gute

Glückwünsche zum 70. Geburtstag!

So vielfältig und bunt das Land Israel, so farbenfroh und abwechslungsreich haben alle Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern Israels runden Geburtstag am Donnerstag, dem 19. April 2018, gefeiert.

Einen im Wortsinn “eindrucksvollen” Projekttag rund um die 70 Jahre Bestehen des israelischen Staates auf die Beine zu stellen, war das erklärte Ziel und diese Herausforderung hat die gesamte Schulgemeinschaft mit vereinten Kräften überzeugend gemeistert: Jede Jahrgangsstufe setzte einen Schwerpunkt in einem Jahrzehnt des Bestehens und dort wiederum einen jeweils andere inhaltliche und methodische Schwerpunkte. So entstand eine kleine Ausstellung der Projekte, die von unseren Schülerinnen und Schülern in den nächsten Tagen noch gebührend gewürdigt werden kann.

Unter den vielen thematischen Schwerpunkten standen das legendäre Basketballspiel, das zeigte “Wir sind auf der Karte”, der Sechstagekrieg und der Friedensprozess mit Ägypten, aber auch besondere Leistungen in der Tröpfchenbewässerung und der Meerwasserentsalzung, genauso auf dem Programm wie besondere Erfindungen aus Israel im Bereich der Krebsforschung oder der IT-Branche. Wussten Sie schon, dass der USB-Stick in Israel entwickelt wurde?

In fröhlicher Stimmung angesichts des großen Jubiläums wurde gebastelt, gequizzt, recherchiert, experimentiert und es wurden auch Gäste empfangen. So wurden die vierten Klasse von einem jungen Israeli besucht, der zur großen Freude der Kinder nicht nur spannende Informationen aus seiner Heimat, sondern gleich noch seinen kleinen witzigen Hund Rudi mitgebracht hatte.

Zum würdigen Ausklang des Projekttages fand sich die gesamte Schulgemeinschaft schließlich in der Aula zusammen. Empfangen wurde sie dort von Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen. Nun wurde zunächst gemeinsam anlässlich von Jom HaSikaron am Vortag der gefallenen Soldaten und ihrer Familien gedacht. Es waren bewegende Worte, die die Neuntklässlerinnen und Neuntklässler hier fanden: Trauer und Freude liegen an diesen Tagen nahe beieinander.

Freundliche Worte voll des Lobes richtete auch Frau Dr. Hartmann an die Schülerinnen und Schüler – hatte sie doch nicht nur bereits am Vormittag der Eingangsstufe im Westend einen Besuch abgestattet, von dem sie zu berichten wusste, sondern im Anschluss auch schon in einzelne Projekte der Grundschule und Sekundarstufe hineinschnuppern können.

Auch Herr Rabbiner Soussan, der sich anlässlich des großen Tages eine wunderbar passende Krawatte umgebunden hatte, hob die unendlich große Bedeutung des Staates Israel für Juden auf der ganzen Welt hervor und fand bewegende Worte.

Tanz-AG und Chor sorgten schließlich noch einmal für Geburtstagsfeststimmung, bevor zum Abschluss alle gemeinsam in die Hatikva einstimmten – aufgezeichnet und nach Israel als Geburtstagsgruß geschickt, wie von anderen jüdischen Schulen überall auf der Welt.

Von Herzen alles Liebe und Gute zum großartigen 70.Geburtstag!

 

Foto: Rafael Herlich

Print Friendly, PDF & Email

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015