2018 – Ein „WOW-Jahr” für die Kommunikation

Danke für Ihre Aufmerksamkeit – wir wissen, Sie lesen uns!

„Ein Rückblick auf die kommunikativen Aktivitäten der Schule für das Jahr 2018” – das war das Thema der Präsentation von Frau Miller für die Lehrerschaft während der Gesamtkonferenz am 25. Februar 2019. Frau Miller fungiert seit 2012 als Kommunikations-Beauftragte für die verschiedensten Aspekte der Außendarstellung der Lichtigfeld-Schule – vom Flyer bis zur Anzeigengestaltung, insbesondere für Konzept und Pflege der Webseite. Sie hat auch die folgenden Informationen für den Newsletter zusammengestellt:

Sie, liebe Eltern, Kolleginnen und Kollegen der Schule und Interessierte, lesen den Newsletter! Sie alle sind regelmäßig im Geschehen des Schullebens involviert! Das sagen uns die Zahlen. Danke dafür! Das freut uns. Wir scheinen den richtigen Ton, die richtigen Themen und das richtige Medium gefunden zu haben.

Hier zeigen wir Ihnen die „TOP Five Good News”, die 2018 zu einem „WOW-Jahr“ für die Kommunikation gemacht haben:

  • Die Webseite verzeichnet knapp 2.200 Sitzungen pro Monat bzw. 26.000 Sitzungen pro Jahr – das war in 2018 ein Plus von 30%.
    Über das gesamte Jahr 2018 wurden die höchsten Werte seit Beginn der Webseite 2012 erzielt (siehe Grafik)
  • Insgesamt haben 15.500 „User” die Seite im Jahr 2018 besucht und genutzt.
  • Die Lesedauer von 3:00 Minuten pro Sitzung ist sehr hoch.
  • Während der 26.000 Sitzungen im Jahr sind insgesamt 94.000 Seiten aufgerufen worden.

 

                                                                                                                                                  Quelle: Google Analytics, Januar 2019

Dieses ausgesprochen gute Ergebnis ist das Zusammenspiel von vielen Beteiligten und Faktoren. Dazu gehören:

  • das gute Angebot der Schule
  • die vielen schulischen und außerschulischen Aktivitäten der Schule, z. B. im Mai 2018 zum Thema 70 Jahre Israel
  • das Engagement und die Unterstützung des Trägers
  • das regelmäßige Verfassen und Versenden der Newsletter durch die Lehrkräfte und das Sekretariat – über 20 Newsletter im Jahr!
  • das Pflegen der Webseite

und schließlich und endlich, wie die Ergebnisse im Jahr 2018, im Speziellen z. B. die Clickrates in August und November, zeigen:

  • die Entwicklung der Schule durch den Start der Gymnasialen Oberstufe.

Letztendlich ist die Auswertung der Beweis und der Spiegel der guten Arbeit der Schule und aller Beteiligten.

Ja, man könnte das auch Eigenlob nennen, aber ich erlaube mir das als externe Beraterin, die mit der Schule eng zusammenarbeitet. In der Regel erhält man keine Rückmeldungen. Ich hoffe, Sie verzeihen mir daher: Die Ergebnisse sprechen für sich – die viele Arbeit dafür darf gelobt werden. Finden Sie nicht auch?

Print Friendly, PDF & Email

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015