Die Lichtigfelder und die Hatikva

Im Frankfurter Römer wird gefeiert

Am Donnerstag, dem 3. Mai 2018, fand am Abend die Jom HaAtzmaut-Feier zum 70-jährigen Bestehen des Staates Israel statt. Gleichzeitig wurde die 6. Wiederkehr des Tages der deutsch-israelischen Freundschaft im Römer gefeiert, verbunden mit der Eröffnung der Ausstellung „70 Posters“ von Henrietta Singer und Sara Neumann. Für jedes Jahr des Staates Israel wurde ein Poster gestaltet, das Spiegelbild der politischen, geschichtlichen oder künstlerischen Ereignisse ist.

Oberbürgermeister Peter Feldmann sowie Sandra Simovich, Generalkonsulin des Staates Israel, haben sehr bewegt über Freundschaft, Herausforderungen und gute Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern, gemeinsame Projekte und die Errungenschaften des Staates Israel in 70 Jahren gesprochen.

Emily Karpel, eine israelische Sängerin aus Tel Aviv, der Partnerstadt von Frankfurt am Main, hat den Abend mit authentischen israelischen Klängen umrahmt.

Zum Schluss der Feierstunde erklangen die Nationalhymnen beider Staaten. Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Lichtigfeld-Schule sangen zusammen mit Schulleiterin und Leiterin der gymnasialen Oberstufe die Hatikva. Viele Gäste aus dem Publikum sangen spontan mit. Zum Schluss wurden unsere Schülerinnen und Schüler für ihren Gesang und Mut von Herrn Oberbürgermeister Feldmann gelobt. Es war für uns eine ehrenvolle Aufgabe.

Die Ausstellungseröffnung wurde mit einem leckeren Buffet umrahmt. So konnte der Abend schön ausklingen.

Hier eine Erinnerung an den Abend:

 

 

Foto: Rafael Herlich, Frankfurt

Print Friendly, PDF & Email

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015