Eine Woche auf Reisen

Achtklässler unterwegs in Mittelhessen

Eine Woche auf Reisen

Achtklässler unterwegs in Mittelhessen

Die Jahrgangsstufe 8 der I. E. Lichtigfeld Schule befand sich vom 4. bis 8. Juli 2022 einer erlebnisreichen Klassenfahrt und Ausflügen durch Mittelhessen.

Am Montagmorgen trafen sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen am Frankfurter Hauptbahnhof. Von dort aus fuhren sie zu ihrem ersten Ausflugsziel nach Wetzlar. Ziel war der Segway-Park. Alle hatten riesengroßen Spaß.

Ausgeschlafen machte sich der Jahrgang am nächsten Morgen auf den Weg nach Marburg. In Marburg angekommen, lernten die Schüler*innen zunächst die Stadtgeschichte und deren schönsten Plätze durch eine lustige Schnitzeljagd kennen. In Kleingruppen liefen sie durch die Innenstadt und lösten digitale Rätsel. Nach einem leckeren Abendessen ging es erschöpft, aber sehr zufrieden ins Kino, um dort den Abend entspannt ausklingen zu lassen.

Voller Energie starteten die Achtklässler*innen am folgenden Morgen ihre Kanutour. Diese war definitiv der spannende Höhepunkt der Klassenfahrt. Nach einer ausführlichen Einweisung ging es bei bestem Wetter jeweils zu dritt in einem Kanu auf die Lahn.
Am Abend zeigte Herr Rabbiner Soussan, der die Achtklässler*innen auf ihrer Klassenfahrt begleitete, die Synagoge in Marburg. Dort hielten alle zusammen das Mincha-Gebet ab. Zur großen Freude aller ermöglichte die Jüdische Gemeinde Marburg den Schüler*innen im Hof der Synagoge zu grillen und einen schönen Sommerabend zu verbringen. An dieser Stelle ein sehr herzliches Dankeschön an Herrn Dr. Dorn.

Am nächsten Morgen stand das Chemikum auf dem Programm. Dort hatten wir die Möglichkeit, eigenständig faszinierende Experimente durchzuführen. Anschließend lernten die Schüler*innen das historische und jüdische Marburg in einer interessanten Führung kennen.
Nach dem Mittagessen machten sich alle zurück auf den Weg zum Bahnhof und nach Frankfurt.

Ein weiteres und letztes Highlight bildete den Abschluss der tollen Ausflugswoche: Alle trafen sich am Mittag auf der E-Go-Kart-Strecke und lieferten sich aufregende Rennen.

Die Schüler und Schülerinnen hatten eine tolle Zeit. In ihrem Namen bedanken wir uns bei allen, die diese Tage möglich und unvergesslich gemacht haben, besonders den beiden Klassenlehrerinnen, Herrn Rabbiner Soussan, dem Schuldezernenten unserer Gemeinde, Herrn Schnabel, und der Jüdischen Gemeinde in Marburg.