Lag BaOmer im Hessenpark

Die Grundschule feiert

In vier Bussen machten sich am Donnerstag, dem 03.05.2018, die Schülerinnen und Schüler der Grundschule zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern sowie Frau Dr. Hartmann auf den Weg. Ziel war der Hessenpark, wo sie zur Feier von Lag BaOmer einen Vormittag in Projekten in alte Zeiten eintauchten und nicht zuletzt jede Menge frische Luft tankten.

Nach einem Frühstück zur Stärkung bei der Ankunft wurden die Kinder in Gruppen zunächst in den Hessenpark eingeführt. Und wirklich: Schon beim Beschreiten des großen Marktplatzes, umringt von vielen alten Fachwerkhäusern, fühlte man sich wie in ein anderes Jahrhundert versetzt. Schon bald teilten sich die Klassen dann in je zwei Gruppen auf und wurden in verschiedenen alten Handwerken unterrichtet. So stellten sie z. B. Seile und kleine Filzblumen her. Es wurde an echten Webstühlen gewebt, in der Töpferstube getöpfert und im Backhaus Brot gebacken.

Nach so viel eifriger Arbeit, waren die kleinen Handwerker und Handwerkerinnen zur Mittagszeit mächtig hungrig. In der Scheune wurden sie zu einem ausgiebigen Mittagspicknick mit Pita, Falafel, Humus und Salat versorgt. Zum Nachtisch gab es frisches Obst.

An langes Ausruhen war indessen nicht zu denken, denn schon stand das nächste Ziel auf dem Programm: Eigens zu diesem besonderen Tag war nämlich Herr Rabbiner Soussan auch in den Hessenpark gekommen und empfing die Kinder in der kleinen, feinen Synagoge, wo er mit ihnen gemeinsam betete, sang und von Lag BaOmer erzählte.

Letzte Station war dann schließlich der tolle Spielplatz, wo nochmal richtig die Sonne schien und alle nach Lust und Laune spielen und toben konnten. Nach einem letzten Gruppenfoto auf dem historischen Marktplatz machten wir uns auf den Heimweg und ein aufregender und abwechslungsreicher Schultag ging zu Ende. Vorher aber ging noch Frau Dr. Hartmann durch die Busse, verabschiedete sich von allen Kindern und fragte, wie es ihnen gefallen habe: Prima! Wir feiern gerne wieder Lag BaOmer im Hessenpark!

 

Print Friendly, PDF & Email

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015