Wieder zu Gast bei den Kleist-Schülern

Wir gratulieren der Heinrich-von Kleist-Schule

Am letzten Schultag vor den Pessach-Ferien wurde der Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn vom Verein Aktion Courage das Gütesiegel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen – und eine Abordnung unserer Schule war dabei.

Begonnen hat diese Partnerschaft im letzten Schuljahr, als der Kurs „Darstellendes Spiel“ der Kleist-Schule seine Inszenierung von Anna Seghers‘ Roman „Das siebte Kreuz“ bei uns in der Aula aufführte. In seiner Rede stellte Schulleiter Adnan Shaikh den Weg von der Idee bis zum Gütesiegel dar, den die Antirassismus-AG wesentlich mitgestaltet hat.

Ein Mitglied dieser AG betonte die Bedeutung der Partnerschaft zwischen der Kleist-Schule und der I. E. Lichtigfeld-Schule für die Verleihung des Gütesiegels. Um es zu erwerben, müssen regelmäßig Projekte und Aktionen gegen Rassismus durchgeführt werden und mindestens 70% aller, die an der Schule lernen und arbeiten, müssen sich mit ihrer Unterschrift verpflichten, aktiv gegen jede Form von Diskriminierung an ihrer Schule einzutreten.

Musikalisch unterstützt wurde die Feierstunde durch die Frankfurter Hip-Hop-Gruppe „Azzis mit Herz“.

Wir senden einen herzlichen Glückwunsch an die Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn.

Erfahren Sie mehr über die Verleihung des Gütesiegels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Print Friendly, PDF & Email

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015