Zeitreise zu den Römern

Ein exklusiver Blick in das Pompejanum

Nicht nur für die Antikenfans des 19. Jahrhunderts, für die Ludwig I. seinerzeit das Pompejanum in Aschaffenburg oberhalb des Mains errichtete, sondern auch für die Lateiner*innen unserer 6. Klassen war der Nachbau dieser typisch römischen, genauer gesagt pompejanischen Domus ein gelungenes Ausflugsziel.

Bei strahlendem Sonnenschein vermittelte uns das Pompejanum einen guten Einblick in das Leben vermögender Römer*innen vor 2000 Jahren. Die Schüler*innen zeigten sich von den vielen Mosaiken und Wandmalereien durchaus beeindruckt und ließen es sich auch nicht nehmen, im Atrium des Hauses das ein oder andere Selfie an der Seite von Berühmtheiten wie Caesar, Kaiser Augustus oder Kaiser Vespasian zu machen.

In Erinnerung bleiben neben diesen ehrenwerten Köpfen hoffentlich auch die tollen Farben des Hauses, wie z.B. das Pompejanisch-Rot der Säulen und Außenmauern. Denn, dass die Antike nicht etwa weiß und unnahbar war, wie die marmornen Statuen in vielen Museen es so oft nahelegen, sondern farbenfroh und einladend, ließ sich hier gut erkennen.

 

Print Friendly, PDF & Email

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015