„Die Klassenfahrt hat sich gelohnt!“

Siebtklässler auf Skiern in Südtirol

„Die Klassenfahrt hat sich gelohnt!” Das ist das Resümee einer Siebtklässlerin, die an der Skifreizeit der I. E. Lichtigfeld-Schule in Rodeneck/Südtirol vom 08. bis 15.02.2017 teilgenommen hat.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 konnten während dieser Klassenfahrt in drei Gruppen das Skifahren erlernen oder auf ihrem Niveau ihr Können verbessern. Alle waren erstaunt darüber, was sie erlernen und leisten können. Überhaupt hatten die Siebtklässler noch viele weitere Aktivitäten, die die Tage aufregend und schön machten. Ob es Klettern in der Kletterhalle, gemeinsame Spiele in der Sporthalle, Filmabend, Shoppen in Brixen, Besuch des Schwimmbads oder ein Abend war, an dem gemeinsam Gesellschaftsspiele gespielt wurden: Überall wurde viel gelacht und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt.

Das Erleben des Schabbats in der Gruppe war für die Schüler auch etwas ganz Besonderes; für einige war es das erste Mal. Alle mussten bei den Vorbereitungen helfen, die Kerzen wurden gezündet, Kiddusch gesprochen, lecker gegessen, gebetet, ein Schabbatspaziergang gemacht und geruht. So erlebten die Schülerinnen und Schüler 25 Stunden lang „eine Insel in der Zeit“. Auch Tu Bischwat wurde gefeiert und ein Tu Bischwat-Seder veranstaltet.

Für das koschere leibliche Wohl sorgte ein Koch aus Israel. Eine Krankenschwester, ein Sicherheitsmann und Deni Kranz rundeten das Team ab, das sich um alle kümmerte.

Diese Freizeit jährte sich nun schon zum 11. Mal und fand das erste Mal in Rodeneck statt. Ohne die große Unterstützung der Gemeinde wäre diese Skifahrt nicht möglich. Vielen Dank dafür!

 

Print Friendly

I. E. Lichtigfeld-Schule © 2015